Fernsehen

36: Philip K. Dick, Electric Dreams & High Castles

In dieser Folge besprechen Fabian und Jörn das Werk von Science-Fiction-Autor Philip K. Dick und seinen weitreichenden Einfluss:
Minority Report, Blade Runner, Total Recall, The Adjustment Bureau, Screamers und A Scanner Darkly – all diese Filme basieren auf Kurzgeschichten oder Romanen von Dick.

Auf Amazon Prime sind gleich zwei Serien verfügbar, die auf Dicks Ideen basieren: The Man in the High Castle basiert auf dem gleichnamigen Buch, das eine alternativhistorisches Szenario beschreibt, in welchem die USA von Nazi-Deutschland und dem japanischen Kaiserreich besetzt ist. Philip K. Dick’s Electric Dreams ist eine Anthologie-Serie, deren zehn Folgen zehn verschiedene Kurzgeschichten adaptiert.

Ähnlich wie Fabian und ich sieht auch der A.V. Club den besten Einstieg in Dicks Werk in seinen Kurzgeschichten.

Hier gibt es den Comic über ihn und hier die Arte-Doku über Philip K. Dick:

29: Dark, Primer und Die drei Sonnen

In der 29. Folge von Über Pop widmen Fabian und ich uns gleich drei Science Fiction Werken. Zuerst besprechen wir die Serie Dark von Baran bo Odar und Jantje Friese, die erste deutsche Produktion des Streaming-Anbieters Netflix. Unser zweites Thema ist der Film Primer von Shane Carruth. Als drittes reden wir über Die drei Sonnen, ein Hörspiel auf Basis des gleichnamigen Romans von Liu Cixin.

Die ersten beiden Werke verbindet das Thema Zeitreise. Die drei Sonnen ist der erste Band einer umfangreichen Roman-Trilogie und die Adaption in Koproduktion von WDR und NDR ist überaus aufwendig.

Ich erwähne ein Video, das die komplexe Zeitreise-Story von Primer erklärt. Das ist natürlich nicht spoilerfrei. Hier ist es:

24: Beck, Blade Runner 2049 und Stranger Things 2

Wir sprechen über Colors von Beck, aber auch seine ganze Diskographie. Außerdem: Blade Runner 2049 und die zweite Staffel von Stranger Things.

Fabian fand Blade Runner 2049 nicht schlecht, aber nicht berauschend. Das neue Album von Beck hat uns beide nicht begeistert, aber reden wir doch über Becks andere 12(!) Alben. Bei der zweiten Staffel Stranger Things ist unsere Begeisterung auch nicht mehr so groß wie letztes Jahr, aber hört doch lieber, was wir zu erzählen haben. Den Film und die Serie besprechen wir spoilerfrei.

21: Sommerrückblick, Teil 2

Im zweiten Teil unseres Sommerrückblicks setzt Fabian seinen Bericht zu seinen Filmen des Sommers fort mit The Dark Tower und gehe ich auf Baby Driver von Edgar Wright ein. Danach besprechen wir die aktuellen Staffeln von House of Cards und Game of Thrones, jedoch ohne auf Plot-Details einzugehen. Dazwischen spreche ich das heikle Thema „Schlussmachen“ (mit Fernseh-Serien) an. Fabian berichtet abschließend etwas von seinem Erlebnis mit David Lynchs Revival von Twin Peaks.
Unsere Diskussion enthält keine Spoiler zu den besprochenen Serien. Dieses Video, das ich erwähne, aber schon:

12: Saga

In dieser 12. Folge beschäftigen sich Fabian Thomas und Jörn Thesen mit der Comic-Reihe Saga von Brian K. Vaughn und Fiona Staples. Außerdem hat Fabian noch ein paar Oscar nominierte Filme gesehen, nämlich Toni Erdmann und Manchester by the Sea.

Jörn erzählt noch von zwei Serien, die man bei Netflix streamen kann: Santa Clarita Diet und Crazy Ex-Girlfriend Hier noch eine der Musical-Nummern aus letzterer:

…und hier noch der putzige Vorspann der ersten Staffel. Und der Trailer zu Santa Clarita Diet.

Ach und was soll’s. Hier noch das Video, mit dem Rachel Bloom bekannt wurde:

Ach und Comics kauft man am besten in seinem örtlichen Comic-Laden, auch wenn man die Trade Paperbacks, also die Sammelbände, auch überall im Buchhandel bekommt. Der Comic-Laden meines Vertrauens ist, wie im Podcast erwähnt Black Dog Comics in Berlin Prenzlauer Berg.

10: Ausblick 2017

Dieses Mal geht es um Zukunftsmusik. Aber auch Filme, Fernsehen und Bücher, die uns das Jahr 2017 bringen und die uns mit Vorfreude erfüllen. Es war keine böse Absicht, dass es die bisher längste Folge geworden ist. Aber eine Teilung erschien mir hier nicht so richtig sinnvoll. Und da wir eh schon jenseits der Grenze einer Stunde waren, lese ich am Schluss noch etwas aus der Leseprobe von Roman Ehrlichs Roman „Die fürchterlichen Tage des schrecklichen Grauens„, der am 16. März bei Fischer erscheint.

Ich verweise hier auch gerne noch mal auf die fortlaufende Playlist zum Podcast bei Spotify.

Hier noch ein paar Trailer:

4: Fantasy Film Fest, Stranger Things, Sing Street u.a.

Tadaa! Neue Podcast Folge. Jetzt hier hören!

Schon gehört? Also… gerne hier kommentieren oder am Facebook-Post zu dieser Folge. Hier könnt Ihr den Podcast bei iTunes finden und vielleicht auch eine Rezension verfassen. Der oder die erste bekommt was geschenkt, oder so.

Hier ist die Seite vom Fantasy Film Fest (u.a. mit den Filmen The Devil’s Candy, The Lesson, Shelley, The Eyes of My Mother und We are the Flesh).

Das ist der Trailer zu Sing Street:

https://www.youtube.com/watch?v=C_YqJ_aimkM

Hier die Informationen zu den Büchern:

Elena Ferrante: Meine geniale Freundin (Suhrkamp)
Nanni Balestrini: Tristano (Suhrkamp)
Artikel von Rachel Kushner über Balestrini.
Flammenwerfer, Roman von Rachel Kushner, erscheint nächste Woche im Taschenbuch
Curzio Malaparte: Die Haut.
Giorgio Vasta: Die Glasfresser.
(Danke, Fabian, für die Links.)
Und noch ein paar Interna, für wen es interessiert:
Diese Folge ist noch mal anders als alle anderen davor, inhaltlich und auch vom Aufnahme-Setup. Wir haben diesmal nicht per Telefon sondern per Skype aufgenommen. Leider hatte ich aber von Fabian keine lokal aufgenommene Spur, deshalb: die Qualität bekommen wir noch besser hin.
Im Nachhinein waren das definitiv zu viele Themen, würde ich sagen. Ich wollte auf eine Stunde Laufzeit kommen, daher ist unser Gespräch um ca. 30 Minuten gekürzt. Vielleicht kann man ein paar der Schnitte hören… Ziemlich sicher sogar. Und wenn Du das alles gelesen hast, willst Du bestimmt noch den Link zum Twitter Account.
Maggie’s Plan könnte noch im Kino laufen. Sing Street kann man vorbestellen.
Und hier kann man sein eigenes Stranger Things Bild machen.
Ach ja: dazu gibt es auch einen Trailer.
Und zu guter Letzt, das Video mit den visuellen Anspielungen in Stranger Things: