Moonlight

14: Moonlight (Jubiläumsfolge)

Vor etwas mehr als einem Jahr, am 10. März 2016 erschien die erste Folge unseres Podcasts. Zum Jubiläum unterhalten wir (Jörn und Fabian) uns wieder über den Gewinner des Academy Awards bzw. Oscars für den besten Film. Letztes Jahr Spotlight, dieses Jahr Moonlight. Die Oscars und das Licht im Namen sind aber schon das Einzige, das sie gemeinsam haben. Das ist dann aber auch erst einmal die letzte Folge mit Oscar-Bezug für dieses Jahr. Versprochen.

Hier noch mehr Content zu Moonlight:

Für die ganz harten noch ein Lückenfüller. Ich deute relativ am Anfang der Folge etwas an, bezüglich der Tatsache, dass Moonlight den Oscar für die Beste Adaption erhalten hat. Die Writers‘ Guild of America fand, dass es ein Original-Drehbuch war. (Siehe dieser Artikel im Hollywood Reporter.)

Und noch was anderes. Das grandiose Konzert, das ich erwähne, ohne dann die Band noch zu nennen war Car Seat Headrest.

13: Oscars 2017 Nachbesprechung

Falsche Umschläge und kein EGOT für Lin-Manuel Miranda. Und kein Oscar für Max Martin. Ansonsten eigentlich eine relativ runde Sache, oder? Fabian und Jörn besprechen die Oscar-Verleihung. Und mit dem Gewinner für den besten Film, Moonlight, der nächste Woche in deutschen Kinos anläuft, haben wir auch gleich ein Thema für unsere Jubiläumsfolge in zwei Wochen.

Wir reden zwar nicht darüber, aber den nominierten Animationskurzfilm Vaysha, die Blinde kann man in der Arte Mediathek streamen und den Gewinner der Kategorie kurze Dokumentation, Die Weißhelme, ist auf Netflix verfügbar.

Mit den Oscars hat es zwar nicht direkt zu tun, außer dass dieses Machwerk in der Kategorie Bestes Makeup ausgezeichnet wurde. Dieses Video zeigt am Beispiel Suicide Squad, wie sich schlechter Schnitt anfühlt.